Nahwärme aus Biomasse
Previous
Next
Biomasse Ligist GmbH

regional - umweltschonend - heizen

Die Biomasse Ligist GmbH versorgt bisher ca. 200 Ligister Haushalte mit Wärmeenergie, die im eigenen Heizwerk in Ligist erzeugt wird. In der Gesellschaft haben sich ortsansässige Landwirte zusammengeschlossen, um Hackschnitzel zu verwerten.

Im Juni 2021 wurde das bestehende fünf Kilometer lange Netz um den Bereich rechts vom Ligistbach um einen Kilometer in Richtung Dietenberg und Gewerbepark erweitert. 

Verfeuert werden im Heizwerk Ligist im Jahr 6.500 Schüttraummeter Hackschnitzel, die von Betrieben aus Ligist, Gößnitz, Mooskirchen und Stainz angeliefert werden. Das entspricht einem Heizöläquivalent von jährlich 400.000 Liter Heizöl. 

Nahwärme aus Biomasse

Unser Nahwärmenetz, das mit Biomasse betrieben wird, sorgt für eine wesentliche Entlastung der Luftqualiät im Ligister Talkessel. Für Privatkunden, Gewerbe und Industrie liefern wir Wärme mit höchstem Komfort. Bei Neubauten entstehen keine Kosten für den Heizraum und auch Kamine werden nicht mehr benötigt.

Heizen mit Nahwärme

Für unser Nahwärmenetz verfeuern wir hauptsächlich Hackschnitzel, die Partner aus der Region aus ihren Wäldern zu unserem Heizwerk nach Ligist liefern. Unser Brennstoff ist nachwachsend und regional. Im Gegensatz zur Abhängigkeit von globalen Trends bei Gas- und Strompreisen, sind unsere Preise indexgebunden und stabil. Unsere Werk bietet höchste Effizienz in der Heiztechnik. Verfeuert werden im Heizwerk Ligist im Jahr 6.500 Schüttraummeter Hackschnitzel, die aus Wäldern Ligist, Gößnitz, Mooskirchen und Stainz angeliefert werden. Diese Menge entspricht ca. einem Äquivalent von 400.000 Liter Heizöl. Mit unserer Anlage in Ligist sparen wir 1.200 Tonnen CO2 im Jahr.

Rohstoff Biomasse

Energie aus Biomasse ist eine ebenso zeitgemäße wie zukunftssichere Energieerzeugung. Unter Biomasse versteht man etwa Hackschnitzel aus heimischen Wäldern. In der eigentlichen Forstwirtschaft finden diese Stoffe keine Verwendung mehr. Der große Vorteil der Biomasse ist die Möglichkeit, dass der Rohstoff gespeichert werden kann. So befindet sich unser Speicher mit einer Kapazität von xy Kubikmeter im Zentrum von Ligist befindet. Wärme kann immer dann produziert werden, wenn sie benötigt wird.

Zahlen & Fakten

Die Meilensteine der Biomasse Ligist GmbH:

0
Haushalte werden in Ligist versorgt.
0
Liter Heizöl-Äquivalent werden jährlich eingespart.
0
Tonnen CO2 werden pro Jahr eingespart.

Biomasse Ligist GmbH

Gesellschafter der Biomasse Ligist GmbH sind Landwirte und Forstunternehmer aus der Region. Die Landwirtin Maria Stering stieg vor zehn Jahren als Gesellschafterin in das Unternehmen ein. Seit zwei Jahren ist sie Geschäftsführerin der Biomasse Ligist GmbH.

Gesellschafter Peter Gößler betreibt eine Landwirtschaft in Oberwald, zu der 23 Hektar Wald gehören.

Clemens Spörk vertritt in der GmbH den Souveränen Malteser Ritterorden Großpriorat für Österreich KG der ebenfalls Geselschafter ist. Spörk ist stolz auf den Einsatz von erneuerbarer Energie: „Mit unserer Anlage sparen wir 1.200 Tonnen CO2 im Jahr.“

Foto:

Die Gesellschafter der Biomasse Ligist GmbH.,  v.li.n.re.: Langmann Anton, Gössler Peter, Hackl Luise, Stohandl Raffael, Stering Maria, Spörk Clemens

Bildcredit: Robert Cescutti

Vom Heizhaus zum Heizwerk

Die Entwicklung von der Errichtung eines einfachen Heizhauses im Jahr 1986 bis zum heutigen modernen Heizwerk der Biomasse Ligist GmbH in Bildern.

05. Mai 1986
Bau des Heizhauses
05. Mai 1986
Leitungsverlegung vom Marktplatz in Richtung Krottendorf (am Schloss vorbei)

Im Bild die Fleischerei Ehmann

15. Mai 1986
Leitungsverlegung vom Marktplatz in Richtung Volksschule
15. Mai 1986
Leitungsarbeiten am Marktplatz Ligist. Im Hintergrund die (damalige) Trafik Hechtl
14. September 1986
Eröffnung des Heizwerkes. Zahlreiche Ehrengäste nehmen an der Segnung teil

Bürgermeister Franz Kürzl, Agrar- und Umweltlandesrat Josef "Joschi" Riegler, Dr. Johann Loibner.

14. September 1986
Eröffnung des neuen Heizwerkes

Es spielt der Musikverein Ligist-Krottendorf

24. September 2018
Anlieferung des neues Kessels
Juni 2021
Spatenstich zum weiteren Leitungsausbau in Richtung Dietenberg

Heizkosten und Anschlusskosten

Heizleistungsbedarf bekannt 15kW

Bestehende Ölheizung 15kW

Laufende Kosten 15kW

Anschlusskosten

Förderungen für Holz-Heizungen

Bundesförderung

Die Bundesregierung, die Landesregierung und auch die Gemeinde unterstützen bei der Umrüstung von fossilen Brennstoffen auf moderne Nahwärmelösungen. Darüber welche Förderung Sie beanspruchen können, informiert Sie dieser Link. Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Versorgung: Im Zentrum von Ligist und darüber hinaus!

Die Biomasse Ligist GmbH liefert umweltfreundliche Energie für Haushalte, Gewerbe und Industrie.

Versorgt werden das Zentrum der Marktgemeinde Ligist, sowie der Bereich entlang der Steinbergstraße, der Gewerbepark, der Bereich Dietenberg und Teile von Grabenwarth.

Fakten & Projekte

Spatenstich zum Ausbau

Im Juni 2021 erfolgte der Spatenstich zum Ausbau des Nahwärmenetzes in Ligist. Investiert werden dafür von der Biomasse Ligist GmbH Euro 800.000,-
Das bestehende fünf Kilometer lange Netz wird damit um den Bereich rechts vom Ligistbach um einen Kilometer in Richtung Dietenberg und Gewerbepark erweitert.
Geschäftsführerin Maria Stering: „In einer ersten Ausbaustufe investieren wir Euro 800.000,- und wollen damit ca. 100 weitere Kunden gewinnen.“

Sie haben Interesse? Wir beraten Sie gerne persönlich.

Sie möchten eine persönliche Beratung, oder noch mehr über die Vorteile der Biomasse erfahren? 
Wir stehen Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Kontakt

Biomasse Ligist GmbH
Grabenwarth 3

8563 Ligist

Mobil: 0664 250 25 23

 

office@biomasse-ligist.at
www.biomasse-ligist.at